· 

❀ hallO liebe, wunderschöne menschen! ❀

Mein erster Newsletter. Hurraa :) Newsletter hört sich aber nicht so schön an. Ich nenne es deshalb lieber Blütenlese. Nochmal Hurraaa!

Ich wünsche dir viel Freude und Inspiration beim Lesen! Über Feedback oder Anregungen freue ich mich - antworte einfach auf diese Mail, wenn du mir etwas sagen möchtest :)

 

Die Themen:

1.  So war der erste Zirkelabend (hurraaa zum dritten:))

2. Akut: Schlaflosigkeit

3. Die aktuelle Zeitqualität

4. HTML-Hilfe? Anyone?

 

1. So war der erste Zirkelabend

Ich bin immer noch ziemlich geblisst vom ersten Abend des Frauenzirkels! Ich muss zugeben, ich hätte mir nicht vorstellen können, dass es dermassen flowt und feuerwerkelt :) Physisch waren wir erstmal zu zweit, aber holla, der Raum war bald gefüllt mit unseren geistigen Führern und Freunden. Diese licht- und kraftvolle Energie war in dem Raum noch Tage lang zu spüren.

Ich bin so dankbar für diesen Start (der übrigens rein „zuuufällig“ auf einen zeitqualitätstechnisch äusserst geschickten Tag fiel, dazu im Punkt 3 mehr), alle Beteiligten gingen gestärkt, erhoben und mit neuer Power (from within!) ihres Weges. Wir können so viel bewirken, wenn wir uns zusammentun! Das ist erst der Anfang :) In diesem Sinne: Ich bin voller Vorfreude auf den nächsten Zirkelabend am 9.2 (NEU im Gundeli!) und freue mich, wenn noch ein paar Frauen dazukommen! Selbstermächtigung, volle Fahrt voraaaus! ♥

 

 

2. Akut: Schlaflosigkeit

Kannst du zur Zeit auch oft so schlecht schlafen? Ich habe andere Ähnliches berichten gehört und es würde mich nicht erstaunen, wenn es dir auch so geht. Oder du es zumindest kennst aus anderen Zeiten.

Bei mir ist es seit kurz vor diesem mega-blut-blau-irgendwas-Vollmond so. Das hatte ich noch als normal eingestuft. Jedoch hört es seither einfach nicht mehr auf...?

 

Letztens, als ich wiedermal so wachlag, hab ich also mal oben nachgefragt, was denn bitte los sei. Ok ich muss zugeben, ich habe eher "reklamiert" und gejammert, dass ich schon wieder nicht schlafen kann :) Als Antwort kam postwendend:

 

"Gewöhn dich dran :)"

 

*lach*

Typisch. Bitte etwas ausführlicher:

"Wir meinen nicht, gewöhn dich dran, stundenlang schlaflos im Bett rumzuliegen, sondern gewöhn dich an die hohe Energie. Je höher die Energie der Erde, je höher deine Energie, desto schneller machen sich Ungleichgewichte bemerkbar und desto drastischere Folgen können sie haben. Daher gilt jetzt mehr denn je: Auf der Spur bleiben und nicht vom gesunden Mass abkommen. Du wirst immer noch hin- und hergehen, das ist normal (stell dir das Bild eines Aufzeichnungsgerät vor, so wie ein Seismograph), jedoch gilt es jetzt zu lernen, die „Ausschläge“ der Nadel möglichst gering zu halten. Und vor allem: Don't worry! Nun kannst du halt mal paar Nächte nicht schlafen. Ist doch auch mal eine interessante Erfahrung. Nutz die Zeit um Dinge zu fühlen, für die du dir sonst nie Zeit nimmst, oder zum Meditieren, besonders zwischen 3 und 5 Uhr morgens. Das Wichtigste ist, komm nicht in Panik oder ins Grübeln und Wegmachen- bzw wieder normal Hinbiegenwollen. Im Gegenteil, sei dankbar. Jetzt ist die Zeit der Wachen. Nutze sie.

Wenn du jetzt nicht mehr schlafen kannst, ist es ein Zeichen dafür, dass du am Aufwachen bist. Haha, klingt blöd, aber logischer geht's nicht, oder? :)

Wenn die Energie jetzt einfach so kommt, gratis sozusagen, was macht es dann ohnehin für einen Sinn schlafen zu wollen, was man ja nur tut, um Energie zu bekommen? ;)

Schau, es ist das gleiche wie mit dem Essen: Du kannst jetzt lernen, deinen echten Rhythmen zu entdecken. Iss, wenn du hungrig bist. Schlaf, wenn du müde bist. Das ist alles, was du wissen musst. Nappe dann, wenn die Müdigkeit kommt. Kurz, egal wann. Vielleicht brauchst du halt einfach auch grad gar nicht mehr so viel Schlaf? Vielleicht brauchst du in Zukunft kaum noch Schlaf? So ziemlich alles ändert sich jetzt auf der Erde :) Finde es heraus. Experimentiere damit. Experimentiere anstatt an deinem alten „normalen“ Schlafmuster festzuhalten. Nimm es spielerisch."

 

 

3. Die aktuelle Zeitqualität

Seit Freitag 2. Februar surfen wir mit einer neuen Welle* und sie hat bereits in diesen paar Tagen ihrer Energie alle Ehre gemacht:) Vielleicht hast du es ja auch bereits gespürt? Für die Zeit vom 2.2 bis 14.2 gibt der „rote Mond“** das Grundthema vor und das ist: Reinigung, in Fluss kommen, zum wahren Selbst zurückfinden und dafür eben auch: Blockaden brechen.

Zudem befinden wir uns im abnehmenden Mond, was ohnehin immer die beste Zeit ist für Reinigung und Loslassen. Diese Phase dauert, fast parallel zur roten Mond-Welle bis zum 14./15.2 (am 15.2 ist Leermond). Das Thema Reinigen, Entrümpeln, Loslassen und zwar im Innen wie im Aussen, ist also besonders im Fokus und ich möchte dich dazu inspirieren, diese Zeit entsprechend zu nutzen:

Was gehört noch in mein Leben, was nicht?

Welche alten Gewohnheiten passen eigentlich gar nicht mehr?

Was hat sich in und ausserhalb von mir angesammelt, was mich nur noch behindert und beschwert?

Wo ecke ich ständig an, laufe ich ständig an eine Wand?

Loslassen und deinen Wesenskern (unter allem Gerümpel wieder)finden wird dir in diesen noch rund 10 Tagen leichter fallen als sonst. Die Zeit/die Welle trägt dich :)

 

Ein konkreter Tipp noch, wenn es um die ganz unangenehmen Schattenthemen geht, die wir gern vor uns selbst verheimlichen oder jedenfalls immer ans Ende jeder neuen To-Do-Liste setzen:

Ich arbeite seit einiger Zeit für mich mit „THE WORK“ von Byron Katie. Vielleicht hast du schonmal davon gehört. Es ist uuunglaublich kraftvoll um auf eine liebevolle aber doch schonungslose Art unsere blinden Flecken zu entlarven und uns den Spiegel der Wahrheit vorzuhalten. Es ist mega, ich kann es wirklich von ganzem Herzen empfehlen. Wenn du nicht mehr weiter kommst mit „deinem nervenden Freund“ dem „doofen Chef“ oder ähnlichem, setz dich mal ein halbes Stündchen an „THE WORK“ :) Du kannst dich ganz neu kennenlernen und vor allem: freier, heiler, ganzer werden ♥

 

(aber ich warne dich – es funktioniert nur, wenn du wirklich die Wahrheit wissen willst! ☺)

Hier die Links: Arbeitsblatt, Anleitung zum Untersuchen, Arbeitsblatt "Untersuchen"

 

*ich surfe mit den Zeitqualitäten, die die Maya vor etlichen Generationen in 20 Zeichen (Siegeln) und 13 Tönen erfassbar gemacht haben. Sehr zugänglich aufbereitet wird dieses uralte Wissen von meinem Bruder im Geiste, u.r.s. josé zuber, dem ich sehr viel verdanke!

 

**Der „rote Mond“ ist eine sehr weibliche Energie, weshalb es mich um so mehr freut, dass wir den Frauenzirkel „zufälligerweise“ genau an diesem Tag, dem 2.2 gestartet haben. Was man am ersten Tag einer Welle beginnt, gewinnt ganz besonders an Kraft.

 

 

4. HTML-Hilfe?

Oh und zum Schluss: Gibt es jemanden unter euch, oder kennt ihr jemanden, der/die sich ein bitzeli mit HTML auskennt? Es sammeln sich Audiodokumente, die ich sooo gern möglichst bald auf meine Seite einbinden würde, jedoch finde ich die mir vom Anbieter gegebene Möglichkeit (via soundcloud) umständlich und nicht so ästhetisch. Ich stelle mir einen ganz einfachen Player vor. Ich weiss, es soll offenbar nicht so eine Hexerei sein, aber ich hab da einen Knopf...Also, wenn mir jemand helfen kann, oder was weiss: Von Herzen Danke!!

 

Ich wünsche dir eine super gute Woche!

Alles Liebe.

 

Suva

 

 

BLOG ABONNIEREN?

Hier lang: