· 

❀ hört hört! ❀

Hach was für eine Woche wieder. Eine Woche?? Kresi, kresi...fühlt sich mal wieder an wie ein Monat. Haha. Es passiert einfach so viel. Ich hoffe auch bei dir passiert viel Transformierendes, Lehrreiches, Wachstumsförderndes, Weltbildveränderndes, Befreiendes und Herzöffnendes! Und sonst, lies einfach weiter, dann kriegst du bestimmt was ab ;)

Ich weiss echt gar nicht wo anfangen, ich glaub ich könnte es diesmal als Buch verschicken statt als Newsletter... Aber keine Angst, ich fass mich kurz☺

 

1. Unerhört wahr.

2. Die Wahrheit hinter der Eifersucht?

3. Aus den Tiefen des Ozeans.

4. Geldeinsicht.

5. BGE, nochmal!

 

 

1. Unerhört wahr.

Ich wollte ja schon lange diese o-Töne rausgeben, die ich seit einiger Zeit aus dem Moment heraus aufspreche. Sie passieren einfach. Aber mein Ego schämte sich, zweifelte ob des Sinns, blablabla. Jedoch der Drang, die Einladung von oben immer wieder, so klar. Nun tu ich es einfach. Es fühlt sich super an. Ich glaube es braucht einfach Echtheit. Und ich weiss, da laufen viele rum, die sich selbst zurückhalten, gebremst sind, denken sie seien allein, die einfach ähnliches durchmachen. Mögen die richtigen zur richtigen Zeit die richtigen Töne zu hören kriegen, sich berühren und öffnen lassen ♥

 

 

2. Die Wahrheit hinter der Eifersucht?

Dann möchte ich auch noch auf diesen neuen Text hinweisen, der besonders diejenigen unter euch interessieren könnte, die bei sich auch mit Eifersucht zu kämpfen haben, oder mit sich abgelehnt Fühlen... Ich war mal wieder so am Leiden damit..diese Ablehnung tut so weh - wer es nicht kennt, kann es sich nicht vorstellen. Wie ein Dolch mitten ins Herz. Nun, der Leidensdruck hat mich dazu "motiviert", es endlich wissen zu wollen. Ich wollte die Wahrheit. Also hab ich endlich mal oben nachgefragt. Es war, als ob sie seit Ewigkeiten darauf gewartet hätten: Die Antworten kamen wie ein Wasserfall. Und ja, wie immer, liebevoll und schonungslos zugleich. Mir hat es eine ganze Welt befreit. Ich weiss nicht, ob es anderen auch helfen kann, aber die Chance besteht. Darum: Voilà.

 

 

3. Aus den Tiefen des Ozeans.

Hach, der Zirkel! Mir fehlen die Worte. Ich WUSSTE ihr sitzt da genau wie ich irgendwo in der Stadt rum und denkt, es gäbe niemanden, mit dem man so offen reden kann. Hahaaa :) Tja, und jetzt fangen wir an uns zu finden. Magnetisch. Mühelos. Spüren uns auf. Und was daraus entsteht, ist gewaltig. Es mag noch nach wenig aussehen äusserlich, oh aber ich spüre es, diese Kraft, in die wir uns bringen, in die wir unser Vertrauen jetzt endlich wieder stärken: Gewaltig!

 

Am Tag nach dem Zirkel sass ich im Tram, sah wie sich die ganze Welt in jedem Regentropfen auf der Scheibe spiegelt und musste weinen vor Glück.

Es ist so gross, was jetzt beginnt.

Dann schaute ich mir all die Baustellen an, all den Beton, all das Grau und kahl und tot und ich wusste und sah, wie das alles jetzt von dieser Weichheit verschlungen wird.

Ich fühlte in diese Kraft hinein, sie kommt von so weit unten, von so tief...so stark...so unaufhaltsam...sie fühlt sich an wie ein Tsunami. Erst dachte ich, ich surfe auf diesem Tsunami. Dann wurde ich gewahr: Ich bin der Tsunami.

Jede Frau ist es.

Danke allen meinen Widersachern. Ihr habt mich zum Tsunami gemacht!

 

 

4. Geldeinsicht.

Ohooo und in Sachen Geld geht auch viel. Damit hatte und habe ich ja, wie viele, einen riiiiiesen Schaden ;) Nun ist mir aufgegangen: Ich hatte Geld bisher immer so verstanden, dass ich etwas tue, was gegen mich geht aber für einen andern gut ist und dafür erhalt ich dann wenigstens Geld. Das war ja immer der Deal!

Dass ich etwas tue, was allen Beteiligten guttut und dafür AUCH Geld bekommen kann, das ist neu und muss erst noch einsickern. Aber ja, es ist schon logisch. Geld ist ja ein "gelt-Mittel". Ein Mittel, mit dem man anzeigen kann, wieviel einem etwas gilt, wieviel es einem wert ist. Und so gesehen ist die erwähnte zweite Art der Arbeit die einzige, für die ich überhaupt noch Geld nehmen will.

 

 

 

5. BGE, nochmal!

Und gleich nochmal zum Geld. Ich wurde ein bisschen gerügt von oben, nachdem ich mich in der letzten Blütenlese so euphorisch zum BGE geäussert hatte. Nun, die Euphorie soll bleiben. Aber der Vollständigkeit halber will ich hier noch ein paar wichtige, ergänzende Gedanken nachliefern.

 

Ich wünsche dir eine befreiende Woche!

 

Alles Liebe.

Suva

 

 

 

BLOG ABONNIEREN?

Hier lang: