· 

Angst vor dem tOd?

Wenn du Angst davor hast, dass nach dem Tod vielleicht einfach nichts mehr kommt, dass dein Leben damit einfach vorbei sein könnte und du ausgelöscht, dann lies weiter. In wenigen Zeilen will ich dir auf meine Art beweisen, dass es dieses wahrhaft beängstigende Totsein nicht gibt.

 

Du kannst dir die Frage, was nach dem Tod kommt, eigentlich selbst beantworten. Beobachte einfach die Natur. Dann kommst du selbst auf die Lösung ob es dieses oben beschriebene Totsein gibt oder nicht. Das gilt übrigens für alles. Schau in der Natur um zu erfahren, wie die Gesetzmässigkeiten dahinter sind, dann weisst du auch, wie etwas auf geistiger Ebene funktioniert.

 

Du kannst dir die Frage,

was nach dem Tod kommt,

selbst beantworten.

 

Also, wir können zum Beispiel unseren Atem beobachten. Er geht stets ein und wieder aus und dazu noch automatisch! Das Einatmen entspricht dem Leben, dem Bekommen, das Ausatmen dem Sterben, dem wieder Loslassen. Das ist bereits ein ganzer Lebenszyklus in kleiner Ausführung sozusagen. Der tote Punkt zwischen den Atemzügen ist so kurz und dazu noch ein Punkt höchster Konzentration und Bündelung der Kräfte. 

 

In etwas grösserem Rahmen sehen  wir in der Natur Tag und Nacht und wir sehen, dass wir auch in der Nacht ein Leben haben und dass wir immer wieder erwachen, die Sonne immer wieder aufgeht.

 

All das wiederholt sich doch seit Ewigkeiten,

ist zyklisch. Wieso sollte es

mit deinem Menschenleben

als einzige Ausnahme anders sein?

 

Und in noch etwas grösserem Rahmen sehen wir die Jahreszeiten.

Den Winter: Die Nacht, der Tod, das Verborgensein.

Den Frühling: Der Morgen, das Geborenwerden, das Sichtbarwerden.

Den Sommer: Die Mittagszeit, die Mitte des Lebens, Zenit der Kraft.

Den Herbst: Der Abend, das Altern, die Ernte des Lebens.

 

All das wiederholt sich doch seit Ewigkeiten, ist zyklisch. Wieso sollte es mit deinem Menschenleben als einzige Ausnahme anders sein? ☺

 

Die ganze Natur, die ganze Schöpfung ist fraktal aufgebaut, und sie verläuft zyklisch, es kann in noch grösserem Rahmen vom Prinzip her gar nicht plötzlich anders sein. Und auch in kleinerem Rahmen sind die Prinzipien des Lebens die gleichen. Es ist fraktal, alles geht nach den selben Regeln, ob gross oder klein, ob sichtbar oder nicht. Und "fraktal", das ist nur der etwas dem Zeitgeist angepasste, moderne Ausdruck für die ewige Weisheit "wie oben so unten". ♥

 

 

 

 

BLOG ABONNIEREN?

Hier lang: