· 

❀ Kurz und bäumig ❀

Liebe Blütenlesenden

 

Wenn du deine Bedürfnisse einem nahestehenden Menschen „zuliebe“ hinten anstellst oder missachtest, kann zwischen euch nichts gesundes wachsen.

 

Jede Beziehung ist wie ein Baum. Die eine Seite möchte mehr Wurzeln schlagen, die andere will sich noch weiter in den Himmel ausbreiten. Wenn du dein Bedürfnis nach Wurzeln ignorierst, weil es dem Bedürfnis deines Gegenübers scheinbar widerspricht, wird auch der andere nicht bekommen, was er braucht. Denn ohne tiefere Wurzeln kann der Baum auch nicht weiter in den Himmel hinauf wachsen. Der andere wird nicht bekommen, was er braucht, wenn nicht auch du das hast, was du brauchst. Das, was er braucht, ist, so gesehen, dass DU bekommst, was du brauchst. Und umgekehrt ☺

 

 

Jeder muss bekommen, was er braucht, damit auch der andere bekommen kann, was er braucht.

 

Kurz: Wir brauchen einander ☺

 

 

Alles Liebe

Suva

 

 

...Es hilft mir, dass du so bist wie du bist. Und dass ich so bin, wie ich bin, hilft dir. Wenn wir alle wirklich 100% uns selbst sind, ist Befreiung unausweichlich.