pOlis

pOlis · 29. November 2018
Natürlich finde ich sofort inneren Frieden, wenn ich der Stadt den Rücken kehre und in die Einsamkeit ziehe. Aber was ist so ein Frieden wert? Er ist nicht bedingungslos. Er ist nicht unabhängig. Ich will den totalen, den echten Frieden - und zwar bei lebendigem Leibe! ☺ Dahin gibt es nur einen einzigen Weg.
pOlis · 11. November 2018
Was ist verrückt und was normal?

pOlis · 02. November 2018
"Man muss zufrieden sein, mit dem was man hat." NEIN! Aber: Man kann tatsächlich nur zufrieden sein, mit dem was man hat! Wie geht das zusammen? Lies weiter...☺
pOlis · 20. Oktober 2018
Was du ganz konkret dazu beitragen kannst eine geldfreie Welt zu erschaffen.

pOlis · 11. September 2018
Was die Mystiker und spirituellen Meister sagen, das, was so poetisch klingt und was immer mehr Menschen selbst erleben, ist wortwörtlich wahr: Gott ist in uns. Mittendrin.
pOlis · 04. Juli 2018
Fussball ist eine höchst spirituelle Angelegenheit.

pOlis · 28. Juni 2018
Aus der Reihe "spirituelle Missverständnisse" ;) Heute zum Thema Geld: Für den wahren Ausgleich sorgt immer das Leben selbst; diesen Ausgleich selbst herstellen bzw kontrollieren zu wollen mit unserem beschränkten Bewusstsein, sehe ich als vergebliche Mühe an. Ich empfinde den dazugehörigen Modebegriff "Energie-Ausgleich" als sehr unangenehm, ja fast schon als arrogant. Diesen Ausgleich macht doch das Leben für uns, warum ein Büro auftun?!
pOlis · 21. Juni 2018
Anstatt einander einfach zu sagen, was wir brauchen, sind wir lieber wütend, schmollen, ziehen uns zurück oder brechen gar Freundschaften ab. Was ist das für eine Wahl?

pOlis · 17. Juni 2018
Viele von uns haben eine grosse Ablehnung gegenüber Drama. Das ist verständlich. Niemand will stundenlang über irgendwelche Kleinigkeiten streiten, mit endlosen Tränen, Schuldzuweisungen, Schluchzen, Schreien, und immer tiefer in den Sumpf geraten. Jedoch....
pOlis · 04. Juni 2018
Wollen wir echt und frei sein oder wollen wir einander weiter auf den Bremsen stehen, uns selbst am allermeisten? Wollen wir ECHT lieben und ECHT geliebt werden, jeden Moment neu, oder wollen wir in den für uns gegenseitig massgeschneiderten Gefängnissen eines bestimmten, längst vergangenen Augenblicks, in dem wir es uns zu bequem gemacht haben, verweilen, bis der Tod uns scheidet?

Mehr anzeigen